Wer sehnt sich nach dir wenn ich mich nach dir sehne ?
Wer streichelt dich wenn meine Hand nach dir sucht ?
Bin das ich oder sind das die Reste meiner Jugend ?
Bin das ich oder sind das die Anfänge meines Alters ?
Ist das mein Lebensmut oder meine Angst vor dem Tod ?
Und warum sollte meine Sehnsucht dir etwas bedeuten ?
Und was gibt dir meine Erfahrung die mich nur traurig gemacht hat ?
Und was geben dir meine Gedichte in denen ich nur sage wie schwer es geworden ist zu geben oder zu sein ?

Und doch scheint im Garten im Wind vor dem Regen die Sonne und es duftet das sterbende Gras und der Liguster

und ich sehe dich an und meine Hand tastet nach dir.

Erich Fried-

Leaving Home forever
Posted by check4newton on 13 Januar 2019

It takes time to mend a broken spirit. You have to learn how to be you again. You will be angry at who or what broke you, and even more angry at yourself for letting it. You will be sad and feel alone even when you’re standing in a crowded room full of people who love you. You will hurt so badly you hold on to yourself at night, so you can keep yourself from doing unspeakable things. You will want to run and scream at the top of your lungs, begging for the world to just stop for a minute, so you can catch your breath. It takes time to mend a broken spirit – one piece, one heartbeat, one breath at a time.

It is now for you to decide if you let it define you, or to create something truly beautiful. – Vici Edwards


Things happen on the Edge!
Posted by check4newton on 7 Januar 2019
Things happen on the Edge!
Posted by check4newton on 7 Januar 2019

Leaving Home forever
Posted by check4newton on 5 Dezember 2018

Final Cut!
Posted by check4newton on 18 März 2018

Hin und wieder im Frühling erlebt man es – diesen Moment wenn die Natur aus dem Winter den Sommer macht. Dieses letzte Aufbäumen des Winters am Flensburg Fjord. Es gibt dann immer bei schönstem Wetter diese Stürme. Und man merkt es an einem ganz bestimmten Geruch. Ich beobachte dann immer die Küsten und schaue mir an was sie mir schenken. In diesem Jahr war es ein großes Reperaturfloß das auf eine Sandbank vor Kollund gespühlt wurde. Ich war richtig aufgeregt als ich es entdeckte. Ein Floß das aussah wie eine Brücke. Diese Metapher der Brücke die sich selbst einen neuen Platz sucht passt für mich zum gefühlten Frühlingsanfang. Diese Sandbank die sie festhielt, der letzte Versuch etwas zu bewahren. Die Brücke ist für mich immer das Element, das Verbindungen schafft über Abgründe hinweg. Manchmal gibt es diese Abgründe zwischen Menschen und dann bedarf es dieser Brücken, die selbst über tosende Wasser hinweg Wege vorgeben. Eine Brücke, die ein Floß ist, geht ihren eigenen Weg – Eine Woche später war sie wieder verschwunden.  – J.O.

Alluvial
Posted by check4newton on 8 Juni 2017

1_yasmin_kolund_d100_xtol458_2 3_yasmin_kolund_d100_xtol454_2 5_yasmin_kolund_d100_xtol455_2 6_yasmin_kolund_d100_xtol459_2 9_yasmin_kolund_d100_xtol462_2 11_yasmin_kolund_d100_xtol465_2 15_yasmin_kolund_d100_xtol467_2

Alluvial
Posted by check4newton on 8 Juni 2017

Wenn ich dieses Bild ansehe, dann habe ich das Gefühl als würde ich mir selbst in die Seele schauen – J. Brauns

From behind the Wall
Posted by check4newton on 13 März 2017

From behind the Wall
Posted by check4newton on 13 März 2017

über die Vergänglichkeit des Lebens und der Schönheit…

 

„Wenn du jung bist, dann siehst du nur die Details! Das Auge richtet sich auf das Detail, es wird von etwas angezogen was überrascht. Aber in dem Maße wie du dich entwickelst wird dir klar, das du das Detail in ein Ganzes einordnen musst.“  Robert Doisneau

The Awakening
Posted by check4newton on 24 Oktober 2016
Older 

Analogfotografie Flensburg

CATCH THE MOMENT – A SLIGHT DIFFERENCE –